Ingenieurbüro für Wald, Natur und Umwelt

Home Organisation Dienstleistungen Referenzen Baumkataster Kontakt Links
  
 
Referenzen Natur und Umwelt
   
  UBB  

Umweltbaubegleitung Kraftwerk Mühleholz

Die Liechtensteinischen Kraftwerke 2020 realisierten das Projekt „Kraftwerk Mühleholzquellen“ in Vaduz, bestehend aus Anpassungen und Erneuerungen beim Wasserspeicher Spoerryweiher, einer neuen Druckleitung entlang der Mühleholzrüfe sowie einer neuen Kraftwerkzentrale. Im Namen der Bauherrschaft waren wir für das Eingriffsverfahren, das Einholen der Rodungsbewilligung sowie die Umweltbaubegleitung während Projektierung, Ausschreibung und Bauphase zuständig.

       
  KWS  

Studie Mikroplastik in Kieswaschschlamm 

Beim Wasch- und Siebprozess der Kiesgewinnung entsteht Kieswaschschlamm, der zur Entwässerung mit einem Flockungsmittel versetzt wird. Dieses wiederum enthält meist Mikroplastik. Es stellt sich die Frage, ob bei der Verwendung des Schlamms auf landwirtschaftlichen Nutzflächen eine Verunreinigung des Bodens mit Plastik erfolgt. Für die Gemeinde Vaduz erstellten wir hierzu eine Literaturstudie, welche aufzeigt, welche Chancen, Gefahren und Alternativen es bei der Verwendung des Kieswaschschlamms gibt.

       
  Berufskraut  

Neophytentagung Werkbetriebe Liechtenstein

Invasive Neophyten breiten sich zunehmend in verschiedene Lebensräume aus. Verschiedene Neophyten-arten müssen aktiv bekämpft und zurückgedrängt, andere sollen an der Ausbreitung gehindert werden. Im kommunalen Bereich sind meist die Werkbetriebe der Gemeinden für die Bekämpfung der Neophyten zuständig. Im Sinne einer Weiterbildung für die Mitarbeiter der liechtensteinischen Werkbetriebe durften wir einen Kurstag organisieren, an dem das Vorkommen, das Aussehen und die Bekämpfung der häufigsten Neophyten präsentiert und diskutiert wurden.

       
  Libelle  

Einzelfallprüfung Westflanke, Deponie Vaduz

Um den Betrieb der Deponie Im Rain weiterhin im gewohnten Umfang zu gewährleisten, ist zusätzlicher Deponieraum bereitzustellen. Einzige Möglichkeit dazu ist der Bereich der Westflanke des genehmigten Deponieareals. Mit einer vorgezogenen Endgestaltung der Westflanke kann ein Schüttvolumen von 200‘000 m3 für sauberen Aushub gewonnen werden. Die Firma Nemos Anstalt wurde beauftragt, eine Einzelfallprüfung durchzuführen, mit der im Rahmen des Bewilligungs-verfahrens festgestellt wird, ob eine Umwelt-verträglichkeitsprüfung (UVP) erforderlich ist.

       
  Rheindamm  

Bodenschutz Neubau Rheinbrücke Vaduz-Buchs

Im Rahmen des Agglomerationsprogramms Werdenberg-Liechtenstein wurde die Notwendigkeit einer zusätzlichen Rheinbrücke für den Langsamverkehr zwischen Vaduz und Buchs bestätigt. Der Bauperimeter liegt teilweise im hochwertigen Landwirtschaftsgebiet sowie in der naturkundlich wertvollen Rheindammböschung. Die Nemos Anstalt wurde mit der Ausarbeitung eines Bodenschutzkonzeptes sowie der anschliessenden Bodenkundlichen Baubegleitung beauftragt.

       
  Spoerri  

UVB Mühleholzquellen Vaduz

Die Liechtensteinischen Kraftwerke AG (LKW) planen die Realisierung des Projektes „Kraftwerk Mühleholzrüfequellen“. Dieses besteht aus verschiedenen Anpassungen und Erneuerungen beim bestehenden Spörriweiher, einer neuen Druckleitung entlang der Mühleholzrüfe sowie einer neuen Kraftwerkzentrale. Das Vorhaben ist Teil der Energiestrategie 2020 der Liechtensteinischen Regierung. Wir wurden vom LKW beauftragt, den entsprechenden UVB auszuarbeiten.

       
  Feldis  

Umweltbericht Windenergielift Feldis

Die Sesselbahn und Skilifte Feldis AG plant die Erstellung eines Bügel-Skiliftes im Gebiet der Alp Raguta in Feldis. Dadurch soll den Besuchern der Gemeinde Domleschg ein sicheres Wintersportvergnügen zur Verfügung gestellt werden. Als Alleinstellungsmerkmal soll der Skilift als erster Windenergieskilift der Welt erstellt werden. Die Nemos Anstalt durfte dazu den Umweltbericht in den Bereichen Natur und Landschaft erstellen.

       
  Schaanwald  

Neophytenkonzept Baustelle Schaanwald

Invasive Neophyten sind gebietsfremde Pflanzen, die sich immer stärker ausbreiten und dabei einheimische Arten verdrängen, Allergien auslösen, den Untergrund destabilisieren oder Schäden an Bauten anrichten. Einer dieser Neopyhten ist der Japanische Knöterich, der in Liechtenstein auf der Schwarzen Liste steht und gemäss Freisetzungsverordnung verboten ist. Anlässlich eines Bauvorhabens in Schaanwald durften wir die Bauherrschaft mit einem Neophytenkonzept betreffend korrekter Entfernung und fachgerechter Entsorgung des Knöterichs beraten.

       
   

Vegetationskartierung Kiesbänke Alpenrhein

Für das Amt für Bevölkerungsschutz FL und das Rheinunternehmen SG haben wir Vegetationskartierungen auf Kiesbänken des Rheins im Gemeindegebiet Balzers FL und Wartau SG durchgeführt. Auf diesen wird ein vermehrtes Aufkommen von Gehölzvegetation festgestellt, was im Hochwasserfall negative Auswirkungen auf die Abflusskapazität des Rheins haben kann. Mit der Erhebung der Vegetation (System Braun-Blanquet) wird eine Grundlage geschaffen, mit der die zukünftige Entwicklung der Pflanzensituation aufgezeigt werden kann. Gleichzeitig wurde anhand von Luftbildern die Entwicklung der Vegetation seit 2003 dargestellt und beurteilt.

 

 

Leerung Sammler Mühleholzrüfe

Der obere Schlammsammler der Mühleholzrüfe in Vaduz war voll und musste zur Erhaltung der Funktionsfähigkeit ausgebaggert werden. Der anfallende Rüfeschlamm sollte teilweise auf landwirtschaftlichem Kulturland verteilt werden und dort zu einer Verbesserung der Bodenverhältnisse beitragen, mit dem Ziel einer optimierten landwirtschaftlichen Ertragssituation. Das Büro Nemos war beauftragt, die Leerung des Sammlers und die fachgerechte Materialverwendung im Rahmen einer bodenkundlichen Baubegleitung zu planen und abzuwickeln.

   

Schutzgebietsbetreuung Pro Natura

In Zusammenarbeit mit der Firma Econat Anstalt sind wir für die Betreuung verschiedener Pro Natura-Schutzgebiete im Kanton Graubünden zuständig. Die Aufgabe umfasst die regelmässige Überwachung der Naturschutzflächen sowie die Planung und Begleitung von Pflege- und Unterhaltsmassnahmen. Dabei dienen wir als Schaltstelle zwischen Pro Natura, kantonalen Amtsstellen, Gemeinden, Eigentümern, Bewirtschaftern und Besuchern der Schutzgebiete.

   

Weiher Scheidgraben

Im Vaduzer Riet am Scheidgraben befindet sich ein Weiher, welcher starke Verlandungstendenzen aufwies. Wir wurden von der Gemeinde Vaduz beauftragt, den Unterhalt dieses Biotops zu planen und abzuwickeln. Hauptziel war die Entfernung des angefallenen Verlandungsmaterials sowie dessen fachgerechte Weiterverwendung auf landwirtschaftlichem Boden an Ort und Stelle. Unsere Arbeiten umfassten Projektierung, Submission, technische Bauleitung sowie bodenkundliche Baubegleitung.

            

Umweltverträglichkeitsbericht Deponie Im Rain, Vaduz

Die Gemeinde plant die Deponie Im Rain mit einer dritten Etappe zu erweitern. Das Projekt ist UVP-pflichtig, da mehr als eine Hektare Wald gerodet werden soll und mehr als 150'000 m3 Kies abgebaut werden soll. Im Auftrag der Gemeinde Vaduz bearbeiteten wir in diesem UVB die Umweltbereiche Wald, Flora und Fauna, Boden, Landschaftsbild sowie Naherholung.

 

       
       
   

Umweltverträglichkeitsbericht 
Bergbahnen Malbun AG

Im „Projekt Malbun“ war neben diversen anderen Massnahmen auch die Erstellung einer Beschneiungsanlage sowie der Neubau von Liftanlagen vorgesehen. Als Vorbereitung dazu wurden im Auftrag der Bergbahnen Malbun AG Umweltverträglichkeitsberichte erstellt, in denen die Auswirkungen des Vorhabens auf die Natur (Wasser, Luft, Lärm, Energie, Tiere, Pflanzen, Boden etc.) aufgezeigt wurden.

       

Entsorgungskonzept Hochbau

Um Platz für neue Wohngebäude zu schaffen mussten drei bestehende Häuser abgebrochen und entsorgt werden. Im Auftrag der Bauherrschaft erstellten wir das Entsorgungskonzept, welches in solchen Fällen vom Amt für Umwelt Liechtenstein verlangt wird. Dadurch konnte schon im Voraus festgestellt werden, welche Materialien (Beton, Glas, Holz, Metall etc.) in welchen Mengen fachgerecht entsorgt werden müssen. 

       
       
zurück